Sie sind hier: Startseite Forschung Laufende Projekte Fokus ’33 – Forschungsreise zu den Ursachen von Verschwinden und Verbleiben

Fokus ’33 – Forschungsreise zu den Ursachen von Verschwinden und Verbleiben

Laufzeit: 2021-2024
Förderer: Ministerium für Kultur und Wissenschaften des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat
 

In dem szenischen und wissenschaftlichen Rechercheprojekt FOKUS ’33 – Forschungsreise zu den Ursachen von Verschwinden und Verbleiben stellt die Oper Bonn Werke zur Diskussion, die nach 1933 oder ab 1945 aus den Spielplänen verschwanden oder in diesem Zeitraum entstanden und erst danach überhaupt zur Uraufführung gelangten. Kern der wissenschaftlichen Arbeit ist das in Kooperation zwischen der Oper Bonn und der Abteilung Musikwissenschaft / Sound Studies der Universität Bonn ausgerichtete internationale Symposion Oper : Krise : Kanon. Kontinuitäten und Brüche zwischen Weimarer Republik und früher Bundesrepublik, das vom 18.–21. Mai 2023 im Foyer der Oper stattfinden wird. Aus den Beiträgen des Symposions soll eine Buchpublikation hervorgehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Artikelaktionen