Sie sind hier: Startseite Abteilung Team Jonas Reichert M.A.

Jonas Reichert M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Jonas

Kontakt

Telefon: 0228 73 7582
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]
Raum: 2.033
Sprechzeit: n.V.
 

Kurzbiographie

Jonas Reichert, geboren 1990 in Barcelona, aufgewachsen in Lima, studierte Musikwissenschaft und Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit der Wissensordnung im mexikanischen Musikdiskurs 1920–1940. Seine Masterarbeit schrieb er 2017 über Die Kontingenz der Neuen Musik. Journalistisch tätig war er für Berliner Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Positionen. Texte zur aktuellen Musik sowie für SWR2. Redaktionelle Mitarbeit u.a. beim wagnerspectrum sowie 2017-2018 Korrektorat bei der Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie. Seit 2018 ist Jonas Reichert wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Musikwissenschaft / Sound Studies der Universität Bonn.  

 

Forschungsinteressen

Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, Musikphilosophie, Ästhetik, Musikhistorik, musikalische Analyse, Diskurstheorie und -analyse
 

Publikationen

 Herausgeberschaft

Aufsätze

  • mit José Gálvez und Elizaveta Willert, »Einleitende Gedanken zu neuen Wegen der Musikästhetik«, in:  Wissen im Klang. Neue Wege der Musikästhetik, hrsg. v. José Gálvez, Jonas Reichert, Elizaveta Willert, Bielefeld: transcript 2020, S. 7–25.
  • »Mexicanidad und Ironie durch die Revolution hindurch. Kompositionsstrategien in und diskursive Konstellationen um Revueltas’ Janitzio« in: Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie 16/2 (2019), S. 9–28, https://doi.org/10.31751/1019. (Peer Review)
  • »Johann Anton André. Lehrbuch der Tonsetzkunst / Harmonielehre«, in: Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart (= Lexikon Schriften über Musik, Bd. 1), hrsg. v. Ullrich Scheideler und Felix Wörner, Kassel: Bärenreiter 2017, S. 17–19.
  • »Francesco Galeazzi. Elementi teorico-pratici di musica« in: Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart (= Lexikon Schriften über Musik, Bd. 1), hrsg. v. Ullrich Scheideler und Felix Wörner, Kassel: Bärenreiter 2017, S. 165–168.
  • »Nicola Vicentino. L’antica musica«, in: Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart (= Lexikon Schriften über Musik, Bd. 1), hrsg. v. Ullrich Scheideler und Felix Wörner, Kassel: Bärenreiter 2017, S. 498–501.
  • Diverse Artikel für Berliner Zeitung, Positionen. Texte zur aktuellen Musik.
  • Übersetzungen aus dem Spanischen für MusikTexte, Positionen. Texte zur aktuellen Musik.

Rezensionen

  • »Neuer Positivismusstreit? Ein Sammelband zur Kritik an der empirischen Ästhetik«, in: Musik & Ästhetik 24 (2020), H. 94, S. 106–110.

 

Lehre

WS 20/21

  • »Einführung in die Musikwissenschaft« (Plenum)
  • »Einführung in das musikwissenschaftliche Arbeiten« (Übung)

SoSe 20

(Forschungssemester)

WS 19/20

  • »Einführung in die Musikwissenschaft« (Plenum)

SoSe 19

  • »Musik im Kontext der Globalisierung (Konzepte)« (Seminar)
  • »Musik im Kontext der Globalisierung (Praktiken)« (Seminar)

WS 18/19

  • »Einführung in die Musikwissenschaft/Sound Studies« (Seminar)

SoSe 18

  • »Neue Musik von den 1950er-Jahren bis in die Gegenwart« (Seminar)
Artikelaktionen